Gut, dass wir einander haben ...

Herzlich willkommen

Unsere Gemeinschaft bietet Menschen eine Heimat, egal ob jung oder alt, egal welcher Hautfarbe, egal ob Familien oder als Single.

In einer Zeit, in der die Welt unüberschaubarer wird, ist es gut, dass wir einander haben.

 

Weil Gott uns wichtig ist, sind uns Menschen wertvoll.

Der feste Glaube an den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist gibt uns Kraft.

 



Jahreslosung 2019


Spezielles Angebot für den Frauenkreis

Frauenfrühstück (neuer Termin)

Wie in den vergangenen Jahren zuvor, lädt die Katholische Gemeinde Neuruppin im März zu einem Frauenfrühstück ein. In diesem Jahr findet es am Sonnabend, den 23. März 2019, in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr im Wichmann-Saal statt.

 

42. Frauentag im Johannesstift 

Im Johannesstift, Berlin Spandau, findet am Sonnabend, den 16.März 2019, von 10 bis 16 Uhr der 42. Frauentag statt. Daisy Gräfin von Arnim, berichtet aus ihrem Leben und liest aus ihren Büchern. 

Lyrik im Glauben

Weil ich Jesu Schäflein bin ...

 

Als Kind bin ich mit diesem Lied aufgewachsen, wie sicher viele meiner Generation. Ich sang es sehr gerne und liebe es heute noch. Aber wollen wir wirklich ein Schaf sein, wenn wir bereits unseren Lebensweg gegangen sind und  vielleicht eine gute Position unser eigen nennen. Wir sind gewohnt Befehle und Weisungen zu erteilen und dann sollen wir uns mit einem Schäflein vergleichen lassen? Das ist doch eher etwas für Kinder, oder?

Aber gehen wir doch mal etwas tiefer und schauen wir uns Jesu Lebensweg an. Er, der Sohn Gottes, ging als Opferlamm für uns ans Kreuz, übernahm unsere Sünden damit wir gerettet werden. So gesehen ist es eine Ehre für jeden von uns zu seiner Herde zu gehören, weil wir wissen, er kümmert sich auch und vor allem um jedes verlorene Schaf.

Er trägt uns liebevoll auf seinen Schultern, er weidet uns auf einer grünen Aue und führet uns zum frischen Wasser, wie es Psalm 23 ausdrückt. Kann es uns denn besser gehen? Ganz gleich in welchem Alter und in welcher Position, als Schäflein unseres Herrn Jesu, haben wir den besten Schäfer den es gibt und können uns ihm getrost anvertrauen.

 

von Christina Telke